10.März 2021: Hühner-("Kuku-") Projekt

HÜHNER-("KUKU-")PROJEKT

Das Hühner-Projekt der Jugendreise 2018 soll den Ärmsten der Frauen helfen, aus dem Verkauf der Eier ein kleines Einkommen zu erzielen. Aber in manchen Fällen klappte das nicht wegen Krankheiten der Hühner. Am 22.Feb.2021 trafen sich 8 führende Frauen mit Pastor Mwelange, und besprachen die Probleme und Verbesserungs-Möglichkeiten:

  • Seminar über die gesunde Haltung von Hühnern um Krankheiten der Hühner zu vermeiden (an denen einige Hühner schon verstorben sind)
  • Anfangs-Unterstützung bei den Kosten für die Medizin gegen Hühnerkrankheiten für die ersten 6 Monate, ab dann können die Kosten aus dem Ertrag bezahlt werden,
  • Einige weitere Hühner.

Mavande hat ermittelt, dass diese Einweisung durch die "Livestock Field officer" gegeben werden kann. Das soll nach den Ostern-Feiern geschehen, am 10.April. Das  kostet ca. 115€, und die Medizin für die 6 Monate schätzungsweise 150€, und 30 Hühner 120€. Wir können auch dieses Geld aus Spenden geben.

Das Seminar sollte ursprünglich einem Tag 8 Std. lang abgehalten werden, da es teurer würde wenn auf 2 Tage verteilt. Das erschien mir nicht zielführend, weil kaum jemand 8 Std. lang aufmerksam sein kann. Das schrieb ich dem Pfarrer Mwelange, und dass wir die Mehrkosten übernehmen würden wenn auch Mavande zur Auffassung gelangt, dass Aufteilung auf 2 Tage sinnvoller ist. Jetzt schrieb mir der Pfarrer zurück, dass sie in der Tat das Seminar aufteilen wollen :-)

CONTAINER MIT HILFSGÜTERN

Am 7. Nov. 2020 sollte der Container für Tansania gepackt und losgeschickt werden. Doch vorher kam die 2. Corona-Welle und der Lockdown … . Das Container-Packen verlangt enges Zusammenarbeiten im schmalen Container, nicht verantwortbar wegen der Ansteckungsgefahr. So wurde es auf bessere Corona-Zeiten verschoben.

Herzliche Grüße,

Jürgen Hain