Erntedank

ErntedankLebensmittel zum Erntedankgottesdienst am 6. Oktober

säen, ernten, danken – feiern!

Auch in unserer Stadt gibt es Menschen, die nicht genug für das tägliche Leben haben und wir möchten dieses Jahr wieder Münchner Mitbürgerinnen und Mitbürger unterstützen.
Mit unseren Lebensmittel- und Drogerieartikelspenden können wir verschiedenste Bedürftige erreichen. Neben Obst und Gemüse sind Lebensmittelspenden hilfreich, die wegen ihrer langen Haltbarkeit eher selten gespendet, aber dringend benötigt werden. Wie Kaffee, Tee, Mehl, Zucker, Reis, Nudeln, Öl, Gewürze und Konserven jeglicher Art oder etwas Süßes wie Kekse, Schokolade oder Gummibärchen. Aber auch andere Lebensmittel werden sehr gerne genommen (nur bitte keine abgelaufenen Nahrungsmittel).
Bei den Drogerieartikeln sind alle Artikel des täglichen Bedarfs hilfreich, wie  z.B. Zahnbürste und -pasta, Seife, Duschgel, Haarshampoo, -spray, Schaumbad, „Nivea“-Creme, Körperlotion oder Toilettenpapier, Tempo, Damenhygieneartikel sowie Seniorenhygieneartikel, Küchenrollen, Reinigungsmittel, Spülmittel, Waschmittel …
Folgenden Einrichtungen möchten wir unsere Spenden übergeben:
„Münchner Tafel“: Ausgabestelle evang. Lätare Kirche in der Quiddestraße.
„Lichtblick Seniorenhilfe“: Die Altersarmut in unserer Stadt wächst und dieser Verein in der Au steht bedürftigen Rentnerinnen und Rentnern zur Seite.
Mutter Theresa-Charity, die mit vier Schwestern in unserer Stadt Hilfe für Obdachlose gibt. In Ihrer Einrichtung in der Plinganser Straße erhalten täglich ca. 70 Männer und Frauen eine warme Mahlzeit sowie Tee und sonntags auch Kaffee. Zusätzlich zu der täglichen Mahlzeit, wohnen dort acht obdachlose Frauen, für die eine eigene Kochmöglichkeit sowie ein Bad und eine Waschmaschine zur Verfügung stehen. In den kalten Monaten gibt es für acht Männer eine Schlafmöglichkeit mit Duschen.
Für die „Kindertafel – Glockenbach“: An diesen Verein können sich Erzieher und Lehrer wenden, um bedürftige Münchner Kinder durch Maßnahmen wie Frühstück, Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung zu helfen sowie eine Teilnahme an Ausflügen, Veranstaltungen und Freizeitgestaltungen zu ermöglichen. Mit einer Geldspende am Ende des Gottesdienstes ist es möglich, dass diese Einrichtung eine Unterstützung für ihre Arbeit durch die Jesaja-Gemeinde erhält.
Ab Samstag, 5.10. ist in der Kirche neben dem Altar ein Platz für Ihre Spenden vorbereitet. Wir laden Sie dazu ein, Ihre Gaben vor oder in den Erntedankgottesdienst zu bringen.
Vorab schon herzlichen Dank und Vergelt’s Gott!
Margit Mayer