Konzerte, Musik

Alte Musik im Advent

Die gut eingeführte Konzertreihe zum Advent wird auch in diesem Jahr zur Freude aller Musikhörer stattfinden. Unser Kantor Bernhard Gillitzer hat diesmal für die Konzerte an den ersten drei Adventssonntagen Programme mit der sogenannten „alten Musik“ gewählt. Überflüssig zu erwähnen, dass die alte Musik keineswegs altbacken, sondern äußerst lebendig ist, allein deshalb, weil Renaissance und Barock jene Epochen sind, denen unsere schönsten Advents- und Weihnachtslieder entstammen. Man hat diese Klänge im Ohr, verbindet sie mit der Adventszeit und das Publikum kann sich auf das Wiederhören des vertrauten „sounds“ freuen.
Die Konzertreihe beginnt mit Instrumentalmusik.

Bettina Hermann

1. AdventssonAdventskonzerte 2018ntag, 2. Dezember

 „Sonate concertate con diversi instromenti“
Canzonen, Sonaten, Pavanen u. a. aus der Zeit des 16. und 17. Jahrhunderts für Zink, Renaissance-Posaune, Barockviolinen, Barockcello und Orgel. - Zink ist übrigens in musikalischem Zusammenhang kein vorbeugendes Heilmittel gegen Erkältung, sondern ein altes Blasinstrument, eine Art frühe Posaune. Dieses interessante Instrument wird virtuos gespielt von Martina Bulla, die anderen Virtuosi sind Birgit Henke, Renaissance-Posaune, Eva Maria Röll, Barockvioline, Penelope Kaempf, Barockvioline, Michael Rupprecht, Barockvioloncello und Bernhard Gillitzer, Orgel. Sie spielen Werke von u. a. Samuel Scheidt, Michael Praetorius, Girolamo Frescobaldi und Dario Costello.



Adventskonzerte 20182. Adventssonntag, 9. Dezember

„Vanitas – Tanz der Eitelkeiten“
Mit diesem Programm wird daran gedacht, dass der Advent eigentlich eine Zeit der Einkehr und Buße ist, denn es erklingt Musik aus ernster Zeit – Arien, Lamenti, Songs, Tänze und Fantasien aus der Zeit des 30-jährigen Krieges. Die Komponisten des Abends sind u. a. John Dowland, Claudio Monteverdi, Barbara Strozzi und Henry Purcell und die Ausführenden bilden das Ensemble Roccabreve: Veronika Burger, Sopran, und Daniel Kurz, Renaissancelaute / Theorbe.

 


Adventskonzerte 20183. Adventssonntag, 16. Dezember

„Der Tag, der ist so freudenreich“
Weihnachten rückt näher, die Stimmung wird fröhlicher und das Ensemble größer.
Wir hören das Vokalensemble „I Madrigalisti Oberhaching“ unter der Leitung von Johannes Geyer, das Oberhachinger Flötenconsort unter der Leitung von Lydia Gillitzer und das Krummhorn-Ensemble Oberhaching.
Sie spielen Motetten, Choräle, Tänze und Instrumentalstücke zur Weihnachtszeit, Werke u. a. von Hans Leo Hassler, Michael Praetorius und Giovanni Gabrieli.

Wie immer finden diese Konzerte um 18 Uhr in der Kirche bei freiem Eintritt statt. Und auch wie immer steht an dieser Stelle die Bitte, das verehrte Publikum möge den Ausführenden mit einer großzügigen Spende eine Weihnachtsfreude bereiten.

 

4. Adventssonntag4. Adventssonntag, 23. Dezember

Adventsandacht am Vorweihnachtsabend
 – Sich mit weihnachtlicher Musik und besinnlichen Texten einstimmen auf Weihnachten
Am Sonntag, den 4. Advent (23.12.2018) feiern wir in der Jesajakirche um 18 Uhr eine Adventsandacht mit weihnachtlichen Liedern mit Rudolf von Wolkenstein und vorweihnachtlichen Texten mit Pfarrerin Silke Höhne. Lassen Sie sich mit besinnlichen und nachdenklichen Texten und bekannten und unbekannten Adventsliedern bei Kerzenschein einstimmen auf den Weihnachtstag. Den Stress der Vorbereitungen können Sie bei uns in der Kirche ablegen und in Ihrem Herzen schon mal wohltuende Weihnachtsstimmung einziehen lassen. Um 10 Uhr findet an diesem Sonntag kein Gottesdienst statt.

Silke Höhne

und noch ein besonderer Abend im Advent:

Weihnachtliche Gechichten

Donnerstag, 13. Dezember um 18:00 in der Jesajakirche
Weihnachtliche Geschichten mit Gitarrenmusik bei Kerzenschein
Freut Euch auf einen gemütlichen Adventabend in der Jesajagemeinde. Wir laden vom Kind bis zum Senior alle herzlich ein. Glühwein, Kinderpunsch und Plätzchen gehören natürlich dazu. Auf Euren Besuch freuen sich Rudolf Bernhard, Anke Henke und Ingrid Schmied. Eintritt frei - um Spenden wird gebeten

Anke Henke